Deutsche Quarter Hoorse Association

Startseite Turniersport Western Horse Performance Days vom 29.03 - 30.03.2008 in Overath

Suche

Western Horse Performance Days vom 29.03 - 30.03.2008 in Overath

In Overath fand am Wochenende 29.03 - 30.03.2008 das erste Hill Country Circle Turnier statt. Dieses wird als erstes Turnier der Hill-Serie gewertet. Samstag waren alle AQHA-Klassen bis auf die Amateur/Novice Amateur und Open Reining; diese fanden Sonntag zusammen mit den Rasseoffenen Klassen statt. Zur Freude aller Starter wurden wieder günstige Pauschalen angeboten.

Samstagmorgen begannen ganz pünktlich um 8 Uhr die Halterklassen, der Richter dieses Turniers war Torsten Haier. Die stärkste Klasse am Morgen war die Aged Mares Open mit 11 Startern, den Sieg konnte sich einmal mehr Allspotsontechnique holen, die sich auch den Grand Champion Titel der Mares sicherte.

Das Wetter in Overath wurde über den Tag immer sonniger, so dass man keinerlei "Wetter-Probleme" hatte; allerdings fanden durch den Regen vor dem Turnier alle Klassen in der Halle statt. Die Novice Amateur Klassen waren die am stärksten belegten Klassen des Turniers mit 24 Startern in der Horsemanship und 18 in der Western Pleasure; hier holte sich den Allround Champion Titel Sophie Schonauer mit Gentle Invitation, Runner up wurde Linda Dederichs mit Simply Hobby. Die Open Western Pleasure wie auch die Amateur Pleasure gewann Ekkehard Wittelsbürger mit Slack League. Auch die Klassen der Jugendlichen waren gut besetzt; so holte sich Lorraine Scholle den Allround Titel mit den Siegen in Youth Pleasure, Showmanship und Horsemanship, Runner up wurden mit Gleichstand Franziska Suhr und Desiree Mueller. Allround Champion Open wie auch Amateur wurde Stefanie Bubenzer mit ihrem Hengst Pulsion Precision. Open Runner Up wurde Sandra Schaub.

Am Sonntag fanden dann die Reining- und Rasseoffenen Klassen statt. Der Sieg in der Open Reining ging an Emanuel Ernst mit Little Yellow Spirit. In den voll belegten Rasseoffenen Klassen gingen alle blauen Schleifen in Trail/Pleasure und Horsemanship an Caroline Leckebusch und Mr Sunny Royal Jack.

Für Essen und Trinken war die ganze Zeit über super gesorgt, dies nahm die Mutter von Johannes Wasser in die Hand. Der Zeitplan konnte gut eingehalten werden, durch die wieder mal gute Planung von Eva Gebhardt. Die im Backround arbeitende Gabi Dohle verdient auch Lob für Ihre tolle Arbeit und Organisation, ohne solche Menschen würde so ein super Turnier gar nicht erst statt finden!

Die Bilanz des Tuniers: gute Organisation und Stimmung sowie Freude aller auf den Hill Country Circle 2 in Nümbrecht.

Ein Bericht von Linda Dederichs