Deutsche Quarter Hoorse Association

Suche

JHV 2006

Protokoll Jahreshauptversammlung der DQHA NRW 2006

am 26. März 2006 auf dem Gut Moschenhof in Hubbelrath bei Düsseldorf
Protokollführerin: Britta Quadt
Anwesende: 45 Mitglieder, 16 Gäste

1. 15.10 Uhr Eröffnung der Sitzung und Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Hubertus Lüring

2. Bericht zur West Futurity von Eva Gebhard
Die West Futurity erlebte in 2005 im Haus Rott in Troisdorf eine gelungene Premiere. Hervorzuheben ist die sehr gute verbandsübergreifende Zusammenarbeit zwischen DQHA, NRHA und NSBA. Durch die Integration der NRHA und NSBA Klassen gelang es uns, dem Publikum des Englisch-Reitvereins der die Anlage freundlicherweise zur Verfügung gestellt hatte, abwechslungsreichen und ansprechenden Westernreitsport zu bieten. Mit insgesamt 206 Starts aus allen teilnehmenden Regionalgruppen fand die West Futurity auch den erhofften Zuspruch der Mitglieder.
Insgesamt wurde in den DQHA Futurity Klassen, den DQHA Jackpot Klassen, den NRHA sowie NSBA Klassen ein Preisgeld sowie Sachpreise im Gesamtwert von 23.000,-€ ausgeschüttet. Ein großer Dank geht hier an Manfred Wojtzyk, der nicht nur bei der Vermittlung der Reitanlage federführend war, sondern auch unermüdlichen Einsatz bei der Sponsorenwerbung brachte. Natürlich geht ein weiterer Dank an die zahlreichen Sponsoren (Infos und Links zu den einzelnen Sponsoren finden sich auf der Homepage dqha-nrw.de unter ?West Futurity 2005?), die mit ihren Preisen die Herzen der Turnierteilnehmer höher schlagen ließen.
Zum organisatorischen Ablauf ist zu bemerken, dass sich der Organisations- und Helferstamm fast ausschließlich aus der Regionalgruppe NRW rekrutierte, die Starter jedoch aus allen vier teilnehmenden Bundesländern stammten.
Auf der Convention 2006 in Bad Wildungen traten die Vorstände der Regionalgruppen Hessen und Rheinlandpfalz/Saarland von der Durchführung der West Futurity 2006 im entsprechenden Bundesland zurück. Daraufhin wurde die West Futurity für das Wochenende 16./17.09.2006 in Troisdorf geplant (wie auch im akutellen QHJ bekannt gegeben wurde).
Auf der JHV der Regionalgruppe Hessen kam es aber zu dem Wunsch der Mitgliederversammlung, am ursprünglich geplanten Rotationssystem festzuhalten und die West Futurity 2006 durchzuführen. Diese wird nun in der Nähe von Darmstadt unter der Leitung der DQHA Regionalgruppe Hessen stattfinden.

3. Bericht zur Jugendarbeit von Sandra Görtz
Die DQHA hat im Jahr 2005 das ?Youth Too? Programm zur Förderung der jugendlichen Mitglieder begonnen. Im Juni des vergangenen Jahres fand auf der Pegasus Reitsportanlage in Wülfrath bei Düsseldorf die erste Sichtung für den Jugendkader NRW statt. Das Sichtungsteam setzte sich aus der AQHA Richterin Silvia Jäckle sowie den Jugendtrainern Bernd Boden, Carl Fidler und Nina Hillebrand zusammen und traf eine Kadervorauswahl. Im Laufe der Jugendkursreihe auf Schloss Burg Stables kristallisierten sich dann zwei NRW Jugendkader mit folgenden Mitgliedern heraus:
Kader 1: Katharina Claaßen , Deborah Haase, Christina Hirsch und Astrid Heinen
Kader 2: Alicia Drache, Carina Freter, Sarah Mütschenich und Katharina Weber
Als Ersatzreiterin wurde Desirée Müller nominiert, die auf Grund einer akute Erkrankung einer Teilnehmerin zum Einsatz kam. Erschwert wurde ihr der Einsatz durch eine zusätzliche Erkrankung eines Pferdes. Diana Damman und John Royer von der Five Star Ranch stellten jedoch spontan und kostenfrei ein Ersatzpferd aus dem eigenen Besitz zur Verfügung. Hierfür und für den Einsatz bei der Durchführung des ersten German Youth Team Cups herzlichen Dank von der Regionalgruppe NRW. Der Kader 1 der Regionalgruppe erreichte von den insgesamt 18 Kadern den 3. Platz in der Gesamtwertung. Gratulation an alle jugendlichen Mitglieder für den gelungenen Auftritt und den gezeigten Teamgeist.
Im August 2005 fand auf der Reitanlage Schloß Burg Stables das erste Youth Camp der Regionalgruppe statt. Mit den 13 Teilnehmerinnen unterschiedlichen Alters absolvierten die drei Jugendtrainer vier Tage Lernprogramm in den verschiedenen Westernreitdisziplinen durch. Ein reger Gedankenaustausch zwischen den Jugendlichen fand bei den gemeinsamen Essen in der Jugendherberge und Schloß Burg Stables statt.
Ein persönlicher Dank von Sandra Görtz geht an Schloß Burg Stables für das Bereitstellen der Anlage und Boxen, an die Trainer Bernd Boden, Carl Fidler und Nina Hillebrand für den unermüdlichen und geduldigen Einsatz sowie die gute Zusammenarbeit, an Hermann Rieke für die tollen Mittagessen, an die Eltern für den ?Chauffeurdienst? und an die teilnehmenden Mädels für die schöne Zeit!
Als Jugendtrainer für 2006 steht neben dem Team von Schloß Burg Stables (die Kurse finden Sie unter ?Termine? auf der NRW Homepage) auch Bernd Boden wieder zur Verfügung. Als weitere Jugendtrainer konnten Sandra Schaub, Claus Theurer und Jenny Schellhorn gewonnen werden. Zudem finden auf der Sirrenberg Ranch von Wolfgang Trilling in Sprockhövel Jugendkurse mit verschiedenen Trainern, wie z.B. Rieky Young statt.
Zur flächendeckenden Jugendförderung in NRW werden auch weiterhin Trainer und Kursveranstalter gesucht, vor allem auch im Raum Westfalen.

4. Ehrung der Jugendkader
Alle neun Kadermitglieder erhalten neben den Team Cup Shirts und einer CD mit Fotos aus Lindlar eine NRW Youth Team 2005 Jacke, gesponsert von der Firma Lucky-Cheval.de / Brigitte Hirsch. Frau Hirsch erklärte sich spontan und kurzfristig zum Sponsoring der Kader Jacken bereit. Hierfür ein herzliches Dankeschön vom Vorstand der Regionalgruppe NRW.

5. Ehrung der NRW High Points 2005
Die NRW High Points erhalten neben der Urkunde als Überraschung in Zusammenarbeit mit westernsaddle.de einen Fleece Pullover mit Bestickung ?Highpoint DQHA NRW 2005?.
Bisherige Richtlinie für die Erlangung des High Point Titels waren die errungenen AQHA Punkte exklusive der Grand und Reserve Punkte. Im Jahr 2006 findet die Punkteverteilung analog der Allround-Wertung bzw. Hill Country Circle Champion Wertung statt. Dies wird der Mitgliederversammlung durch Eva Gebhard erläutert.
Qualifikationsturniere für den High Point Titel 2006: Int. Reitturnier Dortmund Westfalenhallen, Hill Country Circle I-III Nümbrecht, Westernhorse Performance Days Overath, Pfingstturnier Löhne, Nümbrecht Open sowie Lenningser Open Boenen

6. Kassenbericht von Sandra Görtz
Kontostand 01.01.2005 = 4042,03€ Barkasse 01.01.2005 = 34,67€
Kontostand 01.01.2006 = 4830,37€ Barkasse 01.01.2006 = 157,62€
Die Haupteinnahmen in 2005 bestand aus den Regionalgruppengeldern in Höhe von 2500,-€
sowie dem Zuschuß der Bundes DQHA zur Jugendförderung NRW in Höhe von 1570,-€.
Die Hauptausgaben in 2005 bestanden aus der Ausschüttung in die West Futurity in Höhe von 3000,-€ sowie die Kosten für die Jugendförderung in Form von Jugendcamp und Jugendkursen.
Die Abrechnung der Regionalgruppenkasse erfolgt vierteljährlich mit der Geschäftsstelle in Aschaffenburg. Hier werden die Belege und Vorgänge von Frau Heyne geprüft und verbucht.

7. Entlastung des Vorstands
Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

8. Wahlen
Wahlleiter: DQHA Präsident Bernhard Hünnekens
Vorsitzender ohne Gegenstimmen mit einer Enthaltung Hubertus Lüring
Vorsitzender ohne Gegenstimmen mit einer Enthaltung Meinhard Tegler
Kassenwart ohne Gegenstimmen mit einer Enthaltung Marc Hoffmann
Jugend- und Amateurbeauftragte ohne Gegenstimmen mit einer Enthaltung Sandra Görtz

9. Verschiedenes
Hubertus Lüring und Bernhard Hünnekens stellen die Messe ?Hund und Pferd? im Oktober 2006 in Dortmund vor, auf der sich die DQHA zum Thema Pferd präsentieren wird. Hier wird Züchtern, Trainern und Westernreitställen die Gelegenheit zur Präsentation gegeben. Nähere Infos hierzu in Kürze auf der Homepage dqha.de und im Quarter Horse Journal.
Wunsch von Frau Trumbach-Stalter nach zwei Richtern für die West Futurity um eine objektivere Bewertung zu erzielen. Diskutiert werden Pro und Contra. Hubertus Lüring wird diesen Vorschlag aufgreifen und der ausrichtenden Regionalgruppe Hessen vortragen.
Antrag von Nina Hillebrand auf Änderung der Startreihenfolge in den Halterklassen. Geldingklassen als Puffer zwischen den Stallions und Mares Klassen zur Sicherheit der Vorführer und Pferde. Als Negativbeispiel wurde der Unfall auf der Holl. Meisterschaft 2004 angeführt, was zur Änderung der Reihenfolge in 2005 führte. Die Umsetzung des Vorschlags ist nach Rücksprache mit den einzelnen Veranstaltern möglich, kann jedoch nicht zwingend vorgeschrieben werden. Bei den Turnieren in Nümbrecht, Overath und Bönen wird der Vorschlag gleich umgesetzt.
Dank vom Regionalgruppenvorstand an die Jugendtrainer 2005 Bernd Boden, Carl Fidler und Nina Hillebrand mit Überreichung der Jugendtrainerjacken.
Frage von Hartmut Hermanns zur privaten bzw. geschäftlichen Verlinkung auf der DQHA Seite. Laut Beschluß der Mitgliederversammlung vom 22.01.2005 setzt das Einfügen eines Links auf der Homepage ein Sponsoring von mindestens 150,-€ voraus. Der Wechsel der Sponsorenlinks erfolgt jeweils nach der Regionenfuturity.
Information von André Haase zum DQHA Youth Team Cup 2006: Nach der gelungenen Premiere auf der Five Star Ranch in Lindlar 2005 mit 18 Teams wird für 2006 mit einem noch größeren Interesse und Starterfeld gerechnet. Training und Show werden in diesem Jahr getrennt. Der Termin für das Trainingswochenende steht noch nicht fest, soll aber möglichst innerhalb der Sommerferien liegen. Die Team Cup Show wird während der DQHA Futurity Ende September Anfang Oktober in Aachen abgehalten.

10. Schlusswort und Auflösung der Versammlung durch den ersten Vorsitzenden Hubertus Lüring