Deutsche Quarter Hoorse Association

Suche

JHV 2004

Protokoll Jahreshauptversammlung der DQHA NRW 2004

  • Traditionell begrüßte der 1. Vorsitzende der Regionalgruppe NRW,Hubertus Lüring die Mitglieder und Gäste der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte "Der Schwatte Jan" in Marl. Neben einer detaillierten Tagesordnung lagen den Besuchern vielfältige Informationen zum Quarter Horse, zur DQHA , zum Turnier in Dortmund und den Terminen der Regionalgruppe vor.

  • Hubertus konnte nach der Begrüßung einen erfolgreichen Rückblick hinsichtlich der Aktivitäten der Regionalgruppe ziehen, auch wenn der Schwund an drei Vorstandsmitgliedern im letzten Jahr besonders bei der Durchführung der Futurity/Maturity die engagierte Turniercrew an die Grenzen der Belastbarkeit geführt hatte. In diesem Zusammenhang ging auch ein ganz besonderer Dank an Eva Gebhard, die neben der Organisation der Meldestelle für das vorgeschaltete AQHA-Turnier, auch noch kurzfristig die gesamten Futuritymeldungen entgegengenommen und die Verwaltung der Schecks übernommen hatte. Zu den Aktionen in der Regionalgruppe zählte eine Hengstpräsentation auf der Anlage von Jürgen Döring, ein Besuch der Tierklinik Hochmoor, Halterkurse auf den Anlagen von Peter Hoffman und Rainer Dick und die Futurity in Bottrop. Hubertus konnte ankündigen, dass auch im Jahr 2004 Geldpreise zur Ausschüttung kommen könnten, wie in den Vorjahren. Dazu verwies er auf den positiven Kassenbestand der Regionalkontos. Sandra Görtz hatte sich kurzfristig bereiterklärt, die Kasse, die nach dem Ausscheiden der vorherigen Kassenwartinnen dringend einer Aufarbeitung bedurft hatte, für die Prüfung durch die DQHA-Geschäftsstelle auf den aktuellen Stand zu bringen.

  • Als weiteren Tagesordnungspunkt rief Hubertus die Neuwahl einiger Vorstandsposten auf. Während er selbst noch für ein weiteres Jahr gewählt war, standen die Stellen des 2. Vorsitzenden, der Kassenwartin, des Jugend- und Amateurbeauftragten und zum ersten Mal auch das Amt der Futuritymanagerin zur Wahl. Dies Amt ist durch die Vielzahl der Aufgaben im Abwickeln der Aufgaben des Turnierbüros der Futurity notwendig geworden. Nach den erfreulichen Erfahrungen des letzten Jahres wurde Eva Gebhard vorgeschlagen.

    Nahezu einstimmig wurden gewählt:

    2. Vorsitzender
    Meinhard Tegeler
    Bahnhofstrasse 21
    59394 Nordkirchen
    Tel.: 02599 925366
    Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

    Kassenwartin
    Sandra Görtz
    Rosenweg 23
    41189 Mönchengladbach
    Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

    Jugend- und Amateurbeauftragter
    Peter Hoffmann
    Edmond Bertrams Str. 54
    40489 Düsseldorf
    Tel.: 0211 400783

    Futuritymanagerin
    Eva Gebhard
    Bornscheid 24
    53809 Ruppichterroth
    Tel.: 02295 2415

    Die Gewählten nahmen die Wahl an.

  • Zur Neuorganisation der Regionalgruppenfuturities auf Bundesebene stellt Hubertus das beabsichtigte Konzept vor. Erfreut nahm man zur Kenntnis, dass nunmehr vom Grundsatz her in allen Regionen das erfolgreiche NRW Konzept zum Tragen kommen soll und ein einheitliches Regelwerk angestrebt würde. Bei der Diskussion gab es dann aber doch erhebliche Vorbehalte und Kritik an der Absicht, die SSA-Regeln der Bundesfuturity zum Maßstab zu machen. Bisher können in Nordrhein-Westfalen alle Nachkommen von Hengsten aus Europa starten, wenn sie im Besitz eines NRW-Mitglieds stehen. Das würde durch das SSA-Regelwerk eingeschränkt auf die Nachkommen der dort eingezahlten Hengste. Dies schien den Anwesenden nicht sinnvoll, gibt es doch durchaus noch ein breites Gehpotential von z.B. alten Hengsten, denen nur noch wenige Stuten zugeführt werden und für die eine Einzahlung bei der SSA den Besitzern nicht finanziell zuzumuten ist. Hier wären mindestens mehrjährige Übergangsfristen notwendig. Auch die Ausweitung der Futurities über mehrere Bundesländer hinweg fand nur wenig Gegenliebe, da sie eine erhebliche Ausweitung der Turnierorganisation, des Zeitrahmens und der Anfahrtswege nach sich ziehe. Man gefürchtet, dass immer weniger für die Züchter und Amateure vor Ort getan wird. Die NRW- Futurity sei aber z.B. gerade durch die Kontinuität und Nähe zu den Mitgliedern so erfolgreich, was sich gerade an der Vielzahl der Amateurstarter festmachen lässt.

  • Folgende Termine liegen schon jetzt für das Jahr 2004 fest:

    10.04 Jugendkurs (rasseoffen) auf der Lakefieldfarm von Peter Hoffman in Düsseldorf Anmeldung ab sofort beim Vorstand

    05.09.2004 Futurity / Maturity in Bottropp-Kirchhellen "Reitanlage Zur Linde" Stammtische, an denen der Vorstand anwesend ist, jeweils um 20 Uhr im "Haus Westermann" in Nordkirchen: Freitags: 26.03 / 28.06. / 20.08. / 19.11.

    29.-31.05. AQHA/DQHA Turnier Löhne/ Bad Oeynhausen

    28.08. Datteln Open Haus Klostern Tel.: 02363 33449

    08.09. Sprockhövel Open www.sirrenbergranch.de